Der ENWITO Firmencup 2020 ist abgesagt

Sponsoren vorgestellt: Unser neuer Namensgeber ENWITO

Sponsoren vorgestellt: Unser neuer Namensgeber ENWITO


Aus türkis wird rot! Aus Teamfact wird ENWITO! Damit heißt der Firmencup ab jetzt auch ENWITO Firmencup! Auch wenn ein Firmencup dieses Jahr eher unwahrscheinlich ist (genaue Infos lassen wir in Kürze allen zukommen), wollen wir Euch doch schon mal unseren neuen Partner vorstellen. Denn wir werden über eine längere Zeit zusammenarbeiten.

Nachdem unsere Partnerschaft mit Teamfact auslief, freuen wir uns, dass wir nun von ENWITO große Unterstützung für den Firmencup bekommen. Wir hoffen auf ein paar spannende gemeinsame Jahre und sind uns sicher, dass die zukünftigen Firmencups eine Menge Spaß für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen werden.

ENWITO selbst ist eine Dachmarke, unter der Ihr verschiedene Dienstleistungsangebote finden könnt. Dazu gehören die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Marketing besonders im Online-Bereich und Beratungsleistungen für Unternehmensverkäufe.

Richtig spannend für jede Firma, das können wir auch aus Erfahrung sagen, ist aber ein anderes Produkt: das Tippspiel. Bei Tippevent.de könnt Ihr Euch gemeinsam mit der Chefin, dem Kollegen, der Kundin oder dem Tischtennis-Partner ein gepflegtes Tippduell quer durch den Sportbereich liefern. Ihr könnt schnell ein eigenes Spiel erstellen und es Euch individuell anpassen. Auch wenn das Sportjahr 2020 nun ganz anders verläuft als geplant, die nächsten Europa- und Weltmeisterschaften stehen natürlich trotzdem an.

ENWITOs eigener, „aktiver“ Bezug zum Sport drückt sich besonders – passenderweise – im Tischtennis aus. Ihre Mitarbeiter haben nicht nur schon am Firmencup in den vergangenen Jahren teilgenommen, die Verbindung zum Tischtennis ist bis in die Chef-Etage sogar noch stärker. Während am eigenen Tisch in der Firma die allgemeine Tischtennisbegeisterung ausgelebt werden kann, ist Rainer als einer der Geschäftsführer selbst seit Jugendtagen im Dresdner Tischtennis-Spielbetrieb unterwegs.

Wir haben Rainer deswegen noch einmal ein paar Fragen gestellt.

Wie seid ihr das erste Mal zum Firmencup in Dresden gekommen?

Da ich selbst schon mehr als 20 Jahre in Dresden Tischtennis spiele und als erste Location die Sporthalle meines Heimatvereines gewählt wurde, ist mir das natürlich nicht entgangen und ich habe sofort Lust bekommen, mit anzutreten und euch und das Vorhaben zu unterstützen.

Warum wolltet Ihr ausgerechnet bei einem Tischtennis-Turnier Hauptsponsor werden?

Das liegt ganz klar an meiner persönlichen Leidenschaft und natürlich liegt mir ebenfalls sehr viel daran, Tischtennis mehr in die Öffentlichkeit zu bringen. Es ist immer noch ein sehr unterschätzter Sport, welcher gerade in den Medien so gut wie nicht gewürdigt wird.

Wird’s mit Euch, außer dem Farbwechsel, noch mehr Neues für den Firmencup geben?

Hier verrate ich noch nicht so viel. Lasst euch überraschen 😉

Wer gewinnt bei Euch die Tischtennis-Bürorunden?

Ich spiele außerhalb jeder Wertung mit 😉

Und zum Schluss noch ein bisschen Tischtennis-Trivia, wenn wir schon übers „Tippen“ weiter oben gesprochen haben. Bitte ohne Suchmaschinen. Wie lang war der längste gemessene Ballwechsel, auch außerhalb des offiziellen Wettkampfs? (Tipp: Sie hatten sich zur Sicherheit Windeln angezogen.) 

Mein erster Gedanke, nach deinem Windel Tipp war 12 Stunden, aber ich konnte mir das Nachschauen nicht verkneifen 😉 Auch 8,5 Stunden hohe Konzentration ist schon eine sehr große Leistung.

Mehr über ENWITO erfahrt Ihr hier: https://www.enwito.de/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.